Grundsätzlich gelten die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG)

Für unseren Praxisbetrieb haben wir einige Massnahmen eingeführt, unter anderem wird das Wartezimmer vorübergehend aufgehoben.
Bei kranken Kinder wird die Untersuchung mit erhöhten Schutzmassnahmen (Mundschutz, Überschürze, Schutzbrille...) stattfinden.
Informieren Sie bitte ihr Kind im Vorfeld des Termins.

Nachstehend einige weitere Verhaltensregeln:

 

Kranke Patienten:

  • rufen Sie uns an, beschreiben Sie die Symptome möglichst genau am Telefon
  • informieren Sie uns über einen möglichen Kontakt zu einem Corona-Patienten
  • informieren Sie uns, wenn Erwachsene im gleichen Haushalt krank sind oder in den letzten 5 Tagen krank waren
  • kommen Sie pünktlich zum Termin, jedoch nicht viel zu früh (das Wartezimmer ist nicht verfügbar)
  • nehmen Sie keine gesunden Geschwister mit in die Praxis
  • die Begleitperson muss gesund sein, möglichst nur eine Begleitperson
  • tragen Sie einen Mundschutz (ebenso Ihr Kind, falls es älter als 12 Jahre ist)

Gesunde Patienten:

  • wir können Routinetermine und auch weniger dringliche Konsultationen anbieten
  • wenn Sie Termine verschieben möchten, muss dies telefonisch und mindestens 24 Stunden vor dem Termin erfolgen
  • kommen Sie pünktlich zum Termin, jedoch nicht viel zu früh (das Wartezimmer ist nicht verfügbar). Machen Sie lieber noch einen Gang ums Gebäude, sollten Sie zu früh sein
  • nehmen Sie keine Geschwister mit in die Praxis, möglichst nur eine Begleitperson
  • die Begleitperson muss gesund sein

 

Online-Angebot betreffend Corona-Verdacht bei Kindern:  www.coronabambini.ch